Erotik Geschichten

von Doglive


Abschluss Woche
 
Kapitel 1. Die Vorbereitung
Es war ein Tag vor der letzten Woche in der Schule. Alle meine Klassenkameraden und ich wahren sehr aufgeregt. Unsere Aufgabe war die Motto (Chaos) Woche vorzubereiten. So mussten wir den Freitag uns viele Themen einfallen lassen. Aber es sollen lustige Themen sein, nicht solche wo man auch lieber Unterricht haben wollte. 
 
Mir viel der Begrief Tiere ein,  weil ich Tiere sehr gerne, man dazu viele Aufgaben und sonst was einfallen lassen konnte. Denn Oberbegrief hatten wir nun. Jetzt kommen die einzellnen Tage. Wir suchten mit Ipad's, Handy's, Leptop's und in Büchern alles über Tiere. Doch das meiste fanden wir über den Hund. Bis dann ein Mädchen sagte:,, Wie wäre es wenn wir alles über denn Hund machen?´´ Das fanden alle in Ordnung. Für die Tage waren die Mädchen zuständig, denn sie wahren uns Zahlmäßig überlegen, denn durch die neue Schülerin waren sie eine mehr. Wir waren dann für die Gestalltung für Räume und Plakate zuständig. Für den Abluss Abend haben wir denn alten Bauernhof von meinen Eltern genommen. Dieser lag weit weg von der Zivilation. Wir Schüler konnten dar Übernachten bloss die Lehrer mussten dann nacher gehen. Da wir alles über denn Hund machen, haben wir es so eingerichtet als ob nur Hunde dort Wohnen würden. Überall stellten wir Hundekäfige auf, als Teller gab es Näpfe, an denn Wänden hingen Halsbänder und Leinen, draußen bauten wir Hundezwinger auf, als Licht dienten Hundelatternen und draußen so wie innen lagen über Hundespielzeug herum. Das besste war an der Deko das wenn man hier geschlafen hat in einen Rießigen Hundekorb lag. Die Mädchen zeigten uns nacher was sie sich ausgedacht haben für die Woche.
Dann zum Schluss befor wir gehen durften mussten wir Jungs noch etwas Unterschreiben. Was es war? Keine Ahnung wir waren Müde und haben es erinfach Unterschreiben.
 
Am nächsten Morgen haben wir es gelesen was die Woche gemacht wird.
 
Tag 1. Jedes Mädchen sucht sich einen Hund (Jungs müssen Aussehen wie ein Hund, dazu gehört:,, Hundemaske, Hundehandschuhe, Hundekörperanzug, Halsband egal was für eins, Hundemarke wo Adresse und Name des Mädchen und des Hundes draufstehen und Hundeleine egal welche.´´
 
Tag 2. Einteilung der Gruppen, das waren immer 3 Mädchen mit Hunden (Jungs). Danach die Kundgebungen des Stundenplans für die Woche.
 
Tag 3. Alles nach Stundenplan.
 
Tag 4. Alles nach Stundenplan.
 
Tag 5. Alles nach Stundenplan.
 
Tag 6.  Die Abschlussfeier am Bauernhof
 
Tag 7. ????????????????????
 
Wir wollten sofort wissen was wir gestern da Unterschrieben hatten. Doch sie gaben uns nur eine Kopie. Es war ein Vertrag wo wir eingewilligt haben das wir total dem Mädchen untergeben sind was sich uns ausgesucht hat. Es war nicht nur von einem Nota beglaubigt sondern auch auf Lebenszeit. Da wir uns nun die Sachen kaufen sollten die verlangt wurden hatten wir den Rest des Tages frei. Wir mussten nur Abends zu dem Mädchen gehen total angezogen wie ein Hund.
Ich habe mir einen Husky-Anzug als Gummi gekauf, die Hundemaske passt zum Anzug und ist auch aus Gummi, die Pfotenhandschuhe waren gepoltzert aber wie ich nacher merken sollte war es gut, das Halsband war ein Zughalsband welches Gepolstert ist und hat keinen verschluss, die Hundemarke bekommen wir von unserem Mädchen und die Leine mussten die Mädchen kaufen.
 Als ich dies alles kaufen war hatte mein Mächden meine Mutter angerufen und es geklärt das ich die Woche bei ihr sein würde bis Tag 7. Meine Schlaf Sachen wurden dann von meiner Mutter zur Wohnung von Mädchen gebracht. Um 5 Uhr bekam ich die SMS welches Mädchen mich gewält hatte. Es war Lea das schönste Mädchen der Klasse und sie hatte mich nicht nur wegen meinen Geld gewählt, denn ihre Familie hatte auch viel Geld. Um 18:00 Uhr stand ich dann vor ihrer Tür mit denn gekauften Sachen. Lea holte mich herein und ich sollte mich sofort umziehen. Als ich mir das Halsband umlegen wollte kam Lea herein und sagte:,, Stop knie dich vor mir ich lege dir das Halsband um. 
 

Du wirst absofort auf den Namen Tedy hören. Dar du jetzt ein Hund bist wirst du auf allen Vieren laufen und auf mich hören. Deswegen war es gut das meine Knie und auch die Hande gepolstert waren. Dannach mustte ich auf allen Vieren hinter ihr her kommen. Dann hat sie mich an ihr Bett geleint und gesagt:,, Ich gehe jetzt noch raus mit den anderen aus der Klasse und komme spät wieder also schlaf Morgen ist ein ansträngender Tag. Als sie ca. 30 minuten weg war holte ich meinen Leptop heraus und ging (in www.chatten-gehen.de) online. Wir hatten uns alle eine Konto eingerichtet, damit wir dann chatten können. Ich hieß ,,Doglive´´ und die ander auch etwas mit ,,Dog´´. Ich war der erste der online kam, Lea holte nach und nache alle andern Mädchen ab. Wie ich dann erfahren habe waren meine bessten Freunde auch bei den beliebtesten Mädchen wie ich. Marcel war bei Marie, Tobias bei Hannah, Maximilian bei Carolin und ich bei Lea. Die andern auch waren bei dem rest. Man hatte sagten können, dass wenn wir damit machen das die anderen auch mitmachen denn es waren oder sind alles mitläufer. Als wir alle online gewesen sind wurden ausgetauscht wie wir Aussahen. Marcel war ein Schäferhund, Tobias als Labrador, Maximilian als Golden Reriver und alle waren aus Gummi. Nur Marcel's und mein Hunde-Anzug hatten eine besondere Eigenschaft. 

Ich bin Morgens um 06:00 wach geworden, weil Lea mich wach gemacht hat. Lea sagte:,, Leg dich auf den Rücken´´. Dann holte Lea ihren Hund, es war eine Labrador Hündin. Lea gab den Befehl ,,Platz´´. dann legte sich die Hündin auf meine Beine. Dann sah Lea das der Anzug eine Hundemuschi hatte, dann grinste sie nur und ging Duschen. Als sie fertig angezogen war faste sie die Leine und zog mich nach unten in die Küche.

Gut keine Eigenschaft wir hatten es falsch gekauft, denn anstatt wo der Pennis wäre hatten wir die Hundemuschi. Sie fühlte sich so an wie eine Hundemuschi und man konnte seine Hand reinstecken. Wenn die Hand drin war konnte man den Pennis greifen. Der Anzug ist auch so aufgebaut das man ein Hund oder ein Mensch Sex damit haben kann. Das wussten aber die Mädchen nicht. So gegen 23:10 Uhr sind wir alle offline gegangen nur Marcel und ich nicht denn wir haben überlegt wie sie es nicht mit bekommen sollten die Mädchen. Doch dann sind wir auch Schlafen gegangen.

 Zum glück waren ihre Eltern schon arbeiten so das nur Lea dar war. Dachte ich! Doch dann kam ihr kleiner Burder Nico und fragte:,, Wieso hast du hier ein Hund?´´Der macht alles was ich will, denn ich habe die komplette gewalt über ihn, sagte Lea. Dabei zog sie mich nächer an sie heran. Sie öffnente eine Dose, holte denn Inhalt heraus in einen Fressnapf. Setzte sich dann hin und stellte den Fressnapf zwischen ihren Beinen hin. Es waren kleine Schoko-stücke. Wir mussten um 07:00 Uhr los gehen damit wir nicht zu spät  kommen würden. Unterwegs holten wir noch Marcel und Max ab. In der Schule angekommen war nur unsere Klasse da denn sonst wäre es richtig peinlich geworden. Alle Jungs mussten unter den Tisch angebunden werden. Die Lehrerin war überrascht als sie herein kam, denn sie hätte dies nicht erwartet. Dann teilte sie uns in 3 Gruppen ein. Danach bekamen wir die Stundenpläne, das heißt die Mädchen nicht wir Jungs. Als es Schellte wollten wir alle gehen doch wir haben vergesssen das wir noch an der Leine am Tisch fest gemacht waren und wurden alle zurück gezogen.

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!